Hallo Emil, wir haben auf dich gewartet!

Mittwoch, 20. November 2013

Wie weit kann Kunst gehen?

Kunst ist umfangreich. Kunst ist ein wunderschönes Landschaftsgemälde, Kunst ist eine prachtvolle Marmorstatue, Kunst ist ein Portät einer jungen Dame ohne Augenbrauen, die mysteriös lächelnd auf ihren Betrachter blickt.
Doch hat sich das Kunstverständnis im Laufe der Zeit stark gewandelt. Während es früher noch um kreatives und handwerkliches Geschick ging, zählen heute in den meisten Fällen die Ideen. Und so kommt es vor, dass Menschen ihr Brot verdienen, indem sie in Frischhaltefolie verpackt auf dem Boden liegen oder mit ihren Körperausstößen eine Leinwand tränken.

Durchaus berechtigte Kritik gibt es daran, ob das deutsche Künstlerkollektiv Hgich.T die Ansprüche für "Kunst" erfüllt. Die Besetzung könnte zwar seriöser nicht sein (u.A. ein ehemaliger Oberstaatsanwalt für die Bekämpfung nationalsozialistischer Verbrechen), jedoch sind ihre Videoprojekte umso obszöner und wirken auf den ersten Blick wie niveaulose Provokation.

Dürfen lieder wie "Ich liebe dich, egal ob du 16 bist", welches von einem pädophilen Direktor handelt, der eine Schülerin "gern hat", als Kunst angesehen werden? Ist es gesellschaftskritisch, einen 70-jährigen in Unterhose mit einer Kamera einer als Schulmädchen Verkleideten nachzulaufen? Prangert es die Pädophilie an? Wohl kaum.
Meiner Meinung handelt es sich hierbeit nicht um Gesellschaftskritik, sonder um Kritik an der Kunst. Die Gruppe erfüllt alle Kriterien um nur schrott abzuliefern, sie strengen sich regelrecht an. Und dennoch kommt einem sofort in den Sinn: "Das muss Kunst sein". Man schlussfolgert: Es wird hierbei aufgezeigt, was für Schwachsinn man bereits mit Kunst asoziiert. Und das wiederum macht die Gruppe absolut genial.

Warum ich das alles schreibe? Wahrscheinlich damit ich eine Begründung habe eines ihrer Lieder zu posten, die teilweise selbst musikalisch nicht schlecht sind. FILM AB.


Und falls es schon wieder jemanden gibt, der unseren Blog verfolgen sollte, bitte ich ihn per Kommentar seinen Senf dazuzugeben, vielleicht löse ich hiermit eine tolle Diskussion aus. >:)

Keine Kommentare:

suchen Sie etwas?