Hallo Emil, wir haben auf dich gewartet!

Sonntag, 28. Februar 2010

Haderer- Obama in Wien

Ripleys

Mahaveer Jain aus Indien hat das Oxford Advanced Learner's Dictionary auswendig gelernt- alle 80.000 Einträge in nur zehn Monaten. Er kann auch die exakte Reienfolge wiedergeben und die Seite, auf der der jeweilige Eintrag stand.


Ein LKW- Fahrer, der im Radio 100.000 Euro gewonnen hatte, ließ drei Viertel des Geldes über einem öffentlichen Platz aus dem Fenster rieseln.


DIE SCHÖNSTEN STILBLÜTEN AUS DER WELT DER BEAMTEN

Aus einem Informationsblatt des Deutschen Lehrerverbands Hessen:
"Besteht ein Personalrat nur aus einer Person, erübrigt sich die Trennung nach Geschlechtern."

Aus einer Broschüre der Bundesanstalt für Arbeit:
"Welches Kind erstes, zweites, drittes Kind usw. ist, richtet sich nach dem Alter des Kindes."

Aus einem Unterrichtsblatt für die Bundeswehrverwaltung:
"Der Tod stellt aus versorgungsrechtlicher Sicht die stärkste Form der Dienstunfähigkeit dar."

Aus einem Fallbeispiel der Deutschen Verwaltungspraxis:
"Nach dem Abkoten bleibt der Kothaufen grundsätzlich eine selbstständige bewegliche Sache, er wird nicht durch Verbinden oder Vermischen untrennbarer Bestandteil des Wiesengrundstücke, erwirbt also nicht automatisch Eigentum am Hundekot."

Aus dem Deutschen Lebensmittelbuch:
1) "Gewürzmischungen sind Mischungen von Gewürzen."
2) "Margarine im Sinne dieser Leitsätze ist Margarine im Sinne des Margarinengesetzes."

Aus einem Protokoll des Wirtschaftsministeriums:
"Ausfuhrbestimmungen sind Erklärungen zu den Erklärungen, mit denen man eine Erklärung erklärt."

Aus einem Kommentar zum Bundesreisekostengesetz:
"Stirbt ein Bediensteter wwährend einer Dienstreise, so ist damit die Dienstreise beendet."

Aus einer Vorschrift der Kriegsgräberfürsorge:
"Die Fürsorge umfasst den lebenden Menschen einschließlich der Abwicklung des gelebt habenden Menschen.

[...]    

UND SO WEITER

Wochenende


Dieses Wochenende war ich auf kleiner Lokal-Tour in Bad Leonfelden. Und nachdem wir in einem XXL- Restaurant, der HMW- Bar und dem Leonfeldner Pub waren, machten wir noch einen Abstecher in die Latino- Bar. Vom gemütlichen Ambiente abgesehen, gibt es dort auch eine riesige Auswahl an Cocktails. Und da ich in letzter Zeit eine ziemliche Vorliebe für Cocktails entwickelt habe, habe ich mir trotz der ziemlich hohen Preise eine alkoholfreie Variante des Caipirinha geleistet. Ich empfehle die Latinobar auf jeden Fall weiter.
Übrigens gibt es auch einen kubanischen Abend in nächster Zeit.

Dienstag, 23. Februar 2010

Mittwoch, 3. Februar 2010

Dienstag, 2. Februar 2010

Schneefrrei?

Auf der Straße liegt kniehoch Schnee, die Autos und Busse kommen nicht mehr gut voran und ohne den Schneepflug würde schon komplettes Chaos ausbrechen. Auch wenn es sich in den letzten Tagen schon wieder beruhigt hat, schneit es schon wieder.

Mein (gut gemeinter) Vorschlag: Schneefrei bis....   März!  ^^

suchen Sie etwas?