Hallo Emil, wir haben auf dich gewartet!

Samstag, 30. Mai 2009

Uranocht!!!!

Vom mühlviertler Dialekt ins Deutsche übersetzt= Unruhenacht.

Es ist ein Brauch, von dem der eigentliche Sinn ist, die Leute zum aufräumen zu bewegen. In der Nacht gehen kleine Gruppen umher und verstecken alle Sachen, die herumliegen.

Mehr sage ich dazu nicht, denn dass die Jugendlichen manchmal übertreiben, und zB. ein kleines Auto auf Mülltonnen stemmen, oder eine Ortstafel mit "Ägypten" (mit E statt Ä geschrieben) übersprühen, kann sich jeder denken.

Bei uns ist es mittlerweile Tradition geworden, das eigene Haus zu verteidigen. (Mit Wasserbomben, Spritzpistolen, Mehlbomben und manchmal sogar mit Windeln)

Die Ärzte- Unrockbar

Post nr. 203

Ich bin gerade das erste mal nach 10 Tagen im Internet, nur weil unser *aarrghghhhh!!!* Computer komplett kaputt ist. Darum schreibe ich jetzt einfach ein bisschen zusammen, was in dieser Zeit passiert ist:

Einweihung des Tanklöschfahrzeuges der Feuerwehr (Ich wüsste zwar nicht was mich die Feuerwehr angeht, aber ich musste mit der Musikkapelle dort spielen)

Planung und Entwicklung meiner neuen "Uranocht"- Waffensysteme. (Hierzu werde ich noch einen eigenen Post verfassen)

3- tägiger Besuch bei Verwandten in Wien

Hier noch ein sinnloses Video vom heurigen Käserollen in England, damit dieser Post nicht NUR Text enthält:

Mittwoch, 20. Mai 2009

Ebensee 1.0

Am 11. Mai, bei einer Gedenkfeier der Befreiten des KZ Ebensees, das ein "Nebenlager" von Mauthausen war, kam es zu einem Überfall auf die Besucher durch zwei Jugendliche. Die beiden waren verkleidet und mit Softguns bewaffnet und begrüßten die 80- 90 jährigen Besucher mit (entschuldigung für folgende Wortgruppe, ich werde mich danach Ohrfeigen müssen) Heil- Hitler Rufen und einigen Schüssen aus ihren Waffen.

Einer der Jungen ist sogar in der antifaschistischen Bewegung "Roter Falke" Mitglied, was mich besonders aufregt. Es wurde von den beiden auch schon ein Entschuldigungsschreiben für die Besucher verfasst, allerdings ist so etwas nicht zu entschuldigen.


HC Strache *kotz* verteidigte die Jungen und bezeichnete alles als Lausbubenstreich, was im Parlament für seeehr große Aufregung sorgte. Meiner Meinung gehören er und die zwei Jugendlichen lebenslänglich ins Gefängnis!

Und während ich für ein mögliches Bild für den Artikel suche stoße ich auch noch auf das!

Hoffentlich sind diese Vorfälle der Startschuss, dass endlich etwas gegen den Rechtsextremismus unternommen wird.

Samstag, 16. Mai 2009

Nichts...

...passiert in letzter Zeit. Aber da ich nur am Wochenende Internetzugriff habe, weil der Computer schon komplet kaputt (ogreid) ist, und auf den Laptop meines Bruders angewiesen bin, ist das halb so wild.

Falls wieder etwas passiert, werde ich so schnell wie möglich darüber berichten.

Samstag, 9. Mai 2009

Freitag, 8. Mai 2009

Neuigkeiten

Vor kurzem hat es in Reichenthal einen kleinen Brand gegeben. Ich weiß nicht, wie schlimm er wirklich war, aber es waren insgesamt 9 verschiedene Feuerwehren anwesend. In der Kronenzeitung (nichtkaufen*hust hust*) stand, dass das Haus bis zu den Grundmauern niedergebrannt war, laut Augenzeuge, der in unmittelbarer Nähe wohnt, hat nicht einmal das Dach Feuer gefangen, also war in der Zeitung alles erfunden.

Und noch mehr Neuigkeiten. Gestern hat mein Computer einen Rekord aufgestellt. Ich musste ihr nur 6- Mal neu starten, bevor er eine halbe Stunde gegangen ist. REKORD!!!

Dienstag, 5. Mai 2009

Zurück nach kleiner Verzögerung

Nachdem der Computer komplett am A****** (Abgrund^^) ist, komme ich erst jetzt dazu, etwas zu bloggen. Über die Wienwoche.

Unterkunft: Schlecht (Von Schülern wird das Heim Staatsgefängnis genannt)

Essen: Eigentlich ganz gut

Programm: Bis auf ein paar Kleinigkeiten Gut!

Bis auf das Schülerheim war die Wienwoche also toll!!

suchen Sie etwas?